Private Grundschule seit 1912

Schülerzahl (gesamt)/Klassen
Die Schule unterrichtet maximal 126 Schüler und Schülerinnen in Klassenfrequenzen von durchschnittlich 18 Kindern. Die geringe Klassenfrequenz gewährleistet einen individuell auf die Kinder abgestimmten Unterricht, in dem jedes Kind gesehen wird.
Zusammenstellung der Klassen
Zur Zusammenstellung der neuen ersten Klassen erfolgen nach einer internen Vorauswahl und einer Anmeldeliste eingehende Gespräche mit an der Schule interessierten Familien. Es erfolgt ein Kennen lernen des Kindes und eine Beratung  zur Förderung. 
Lehrer/innen
Die Lehrkräfte der Johanna-Gerdes-Grundschule sind hoch motiviert und setzen sich voll und ganz für das Wohl der ihnen anvertrauten Kinder ein. Das Kollegium arbeitet als Team und berät sich gegenseitig. Einige Kollegen und Kolleginnen arbeiten als 2er Teams in den Klassen, um individuell und sorgfältig auf die Bedürfnisse aller Kinder einzugehen. Der Unterricht, besonders in den Klassen 1 bis 4 findet in der Regel mit einer Kooperationskraft statt. Neben dem Lehrer ist eine weitere Lehrerin, ein Erzieher oder eine Lerntherapeutin dabei und kann einzelne Kinder gezielt unterstützen. 

Schülerpaten
Noch vor der Einschulung helfen wir den neuen Erstklässlern bei der Eingewöhnung in die Schule, indem die Kinder der 4. Klasse Patenschaften für die Kleinen übernehmen.
Lerntherapeuten
Zur Unterstützung der Kinder gibt es in unserer Schule das Förderband. Hier arbeiten die Lerntherapeutinnen in enger Absprache mit den Lehrern an dem Schließen von inhaltlichen Lücken, an Rechtschreibstrategien, dem Leseverständnis, dem Erfassen des Zahlenraums und der Erarbeitung des mathematischen Verständnisses.
Neue Medien - IT Kompetenzen
Neue Medien und besonders der sichere Umgang mit dem Computer sind für heutige Kinder von sehr großer Bedeutung. Spätestens auf der Oberschule werden Kenntnisse im Bereich der neuen Medien vorausgesetzt. An der Johanna-Gerdes-Grundschule , spätestens, wenn der vorfachliche Unterricht (Klassen1 bis 4) von natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern abgelöst wird (5. Und 6. Klasse), müssen die Schüler und Schülerinnen mit dem Medium Computer arbeiten können. Sie halten vermehrt Referate, informieren sich selbstständig über spezielle Themengebiete und verfassen schriftliche Arbeiten / Hausaufgaben. Aus diesem Grund erwerben die Kinder der 4. Jahrgangsstufe einen „kleinen  Computerführerschein“, der sie auf diese künftigen Arbeitsmethoden und Arbeitstechniken vorbereitet.
 
Englisch ab Klasse 1
An der Johanna-Gerdes-Grundschule wird Englisch in allen sechs Jahrgangsstufen unterrichtet. In den Klassen drei bis sechs richtet er sich nach dem Lehrplan des Landes Berlin und nach einem kontinuierlichen Lehrwerk. In den ersten beiden Klassen steht es der Lehrkraft frei, ob sie ein bestimmtes Lehrwerk einsetzt, oder verschiedene Materialien nutzt. Die Themen orientieren sich an der Lebenswelt und den Interessen der Kinder. 
Englisch ist hier sogenannte Begegnungssprache. Die wichtigsten Prinzipien des Unterrichts sind dabei das spielerische, anschauliche, ganzheitliche, handlungsorientierte und interaktive Lernen. Der Fokus liegt auf dem Hörverstehen und Sprechen.
Individualisierung 
In den regelmäßigen Klassenkonferenzen besprechen alle Lehrkräfte einer Klasse, die Sonderpädagogin und die Schulleitung, neben der allgemeinen Situation in der Klasse, die Stärken und Schwächen aller Schüler. Ziel ist es, dass zeitnahe Lösungen zur Unterstützung Einzelner bei besonderen Begabungen oder auch Schwierigkeiten z.B. in Deutsch und/oder Mathematik gefunden werden.
Grundregeln der Schule
1. Wir gehen respektvoll miteinander um.

2. Wir können alle in Ruhe lernen.

3. Wir halten den Klassenraum und unsere Umwelt sauber 

© 2019 JOHANNA-GERDES-GRUNDSCHULE